Home  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Print  | 
 

Corporate News vom 07. September 2018


CeoTronics AG Corporate News vom 07.09.2018
CeoTronics AG veröffentlicht Konzern-Kennzahlen zum Geschäftsjahr 2017/2018 mit einem sehr positiven Ausblick

• Konzernumsatz T€ 17.645
• Konzernergebnis T€ -212
• Auftragsbestand zum GJ-Ende T€ 7.293 (+25,7% gegenüber Vorjahr)
• Auftragsbestand per 31. August 2018 T€ 9.904 (+ 70,7% gegenüber Vorjahr)

Rödermark, 7. September 2018 - Die CeoTronics AG hat im Berichtszeitraum vom 1. Juni 2017 bis zum 31. Mai 2018 (Geschäftsjahr 2017/2018) einen Konzernumsatz von T€ 17.645 (Vorjahr T€ 19.651) erreicht. Dies entspricht einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr von 10,2%. Der temporäre Umsatzrückgang resultiert insbesondere aus unvorhersehbaren Verzögerungen bei Auftragsvergaben – vor allem bei den deutschen Bundesbehörden und einem Beschaffungsverfahren in Süddeutschland.

Viele konkrete Projekte haben sich z. B. hinsichtlich der Angebotsaufforderungen und Auftragsvergaben deutlich verzögert – zum Teil bis zum Ende des Geschäftsjahres 2017/2018 und über den Bilanzstichtag hinaus. CeoTronics ist sehr zuversichtlich, dass diese Projekte, mit deren Umsatzrelevanz wir schon im Geschäftsjahr 2017/2018 gerechnet haben, einen positiven Einfluss auf den Geschäftsverlauf ab 2018/2019 haben werden.

Im restlichen Europa konnte CeoTronics im Vergleich zum Vorjahr zum Teil deutlich höhere Umsätze erzielen. So stieg der Umsatz in Österreich um 147,4%, in der Schweiz um 93,3%, in Spanien - trotz der negativen politischen Einflüsse und Neuwahlen in Katalonien - um 45,9%, in den USA um 33,6% sowie in Luxemburg um 23,2%.

Der konsolidierte Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 beträgt T€ 7.293 und konnte gegenüber dem Vorjahr um 25,7% gesteigert werden. Somit wurde zum 31. Mai 2018 der höchste Auftragsbestand seit dem Geschäftsjahr 2011/2012 festgestellt. Der sehr hohe Auftragsbestand zum 31. Mai 2018 bzw. der stark angestiegene Auftragseingang in den letzten Wochen des Geschäftsjahres 2017/2018 belegen, dass leider viele größere Aufträge die CeoTronics erst (zu) spät erreichten und somit leider nicht mehr vor dem Bilanzstichtag geliefert und abgerechnet werden konnten.

Der erhöhte Auftragseingang setzte sich im ersten Quartal des lfd. Geschäftsjahres 2018/2019 fort. Zum 31. August 2018 konnte ein um 70,7% höherer Auftragsbestand von T€ 9.904 festgestellt werden.

Für das Geschäftsjahr 2017/2018 ergab sich ein Konzernergebnis von T€ -212 (Vorjahr T€ 1.254), welches gegenüber dem Vorjahr wesentlich durch den Rückgang im Umsatz (T€ 2.006) und im Deckungsbeitrag negativ beeinflusst wurde. Zudem wurde das Konzernergebnis des Vorjahres durch Endkonsolidierungserträge in Bezug auf die CeoTronics Schweiz und CeoTronics Polen (T€ 144) positiv beeinflusst.

Das Eigenkapital reduzierte sich zum 31. Mai 2018 auf T€ 10.763 (Vorjahr T€ 11.227). Die Eigenkapitalquote beträgt nun 52,3% (Vorjahr 59,3%). Der CeoTronics-Konzern zeichnet sich durch eine sehr gute Eigenkapitalausstattung aus.

Der Brutto-Cashflow des Geschäftsjahres 2017/2018 ist gegenüber dem Vorjahr von T€ 2.047 um T€ 1.923 auf T€ 124 zurückgegangen.

„Auch wenn das Geschäftsjahr 2017/2018 deutlich negativer verlief als in unserer Prognose von vor über zwölf Monaten angenommen, bleiben wir – gerade angesichts des hohen Auftragsbestandes und OrderForecast-Volumens – dabei, dass im Geschäftsjahr 2018/2019 eine Umsatzsteigerung und Ergebnisverbesserung möglich ist und dass wir bei optimalen Rahmenbedingungen innerhalb der nächsten fünf Jahre mit den vielen Langfristprojekten und den neuen - in der Endphase der Entwicklung befindlichen - Produkten einen Umsatz von bis zu € 25,0 Mio. (+41,7% im Vergleich zu 2017/2018), deutlich positive Ergebnisse und - sobald der Bilanzgewinn die bestehenden Ausschüttungssperren signifikant übersteigt - eine nachhaltige Dividendenfähigkeit erreichen können“, teilte der Vorstand Thomas H. Günther mit.

Über CeoTronics

Die CeoTronics AG hat sich als führender Systemanbieter von mobilen digitalen Funk-Netzen und -Endgeräten für lokale mobile Anwendungen sowie von hochwertigen Kommunikations-Headsets und -Systemen für die professionelle Nutzung im Premiumsegment etabliert. Mit höchster Beratungskompetenz, Kundennähe, bester Produkt-Qualität in Funktion und Verarbeitung, der Verwendung neuester Technologien und die Flexibilität, kundenindividuelle Systemlösungen zu entwickeln, hat sich CeoTronics seit seiner Gründung 1985 in der Spitze der Qualitäts- und Leistungs-Pyramide positioniert. CeoTronics-Produkte werden vorwiegend in Europa und in Nord-Amerika, jeweils in anspruchsvollen/schwierigen Umgebungsbedingungen von den Feuerwehren, den Landespolizeien und der Bundepolizei, dem Militär, den Energieversorgern und Kraftwerksbetreibern, den
Airlines/Airports und von verschiedenen anderen Industriebereichen eingesetzt. Z. B. im Lärm, beim Tragen von Atemschutzgeräten, Helmen oder Schutzanzügen oder wenn beide Hände für die eigentliche Arbeit frei bleiben müssen. Aber auch verdeckt einzusetzende Audio- und Video-Systeme gehören zur Kernkompetenz der CeoTronics AG.

Die CeoTronics AG Audio Video Data Communication (ISIN: DE0005407407) wird im Basic Board der Frankfurter Wertpapierbörse geführt.

Weitere Informationen:

CeoTronics AG Audio Video Data Communication
Investor Relations, Adam-Opel-Straße 6, 63322 Rödermark, Germany
E-Mail: investor.relations@ceotronics.com, Internet: http://www.ceotronics.com