Home  |  Impressum  |  Datenschutzerklärung  |  Print  | 
 

Rödermark – ein ausgezeichneter Wohn- und Arbeitsort


IHK kürt Stadt mit Qualitätszeichen – Ideale Bedingungen für Fach- und Führungskräfte

   

Rödermark ist als „ausgezeichneter Wohnort für Fach- und Führungskräfte“ eine
„beispielhafte Kommune in der Rhein-Main-Region“. Das wurde der Stadt durch ein
Qualitätszeichen der Industrie- und Handelskammer (IHK) bescheinigt. Der Erfolg
ist das Ergebnis einer harten Prüfung der IHK Offenbach am Main. Deren Haupt-
geschäftsführer Markus Weinbrenner überreichte Bürgermeister Roland Kern,
Erstem Stadtrat Jörg Rotter und Wirtschaftsförderer Till Andrießen die wertvolle
Auszeichnung während der Magistratspressekonferenz am Donnerstag (28. Januar).

„Das IHK-Qualitätszeichen ‚Ausgezeichneter Wohnort für Fach- und Führungskräfte‘ untersucht, welche Angebote und
Dienstleistungen die Kommunen für Neubürger bereitstellen“, erläuterte Weinbrenner. Dass sich Neubürger und Bürger
in Rödermark wohlfühlen, dafür steht ein breites Spektrum an Leistungs- und Serviceangeboten der Stadtverwaltung
zur Verfügung. Von großer Bedeutung für die Vergabe waren in Rödermark der beispielhafte Neubürgerservice, die
umfassenden Betreuungsangebote für Kinder sowie die vielfältigen Netzwerke für Familien, Kinder und Senioren.
Wichtig waren aber auch die vorhandenen Wohnangebote für jedes Lebensalter und das anspruchsvolle Bildungs-,
Kultur und Freizeitangebot, das auf privatem und öffentlichem Engagement beruht. Glänzend reagiert werden kann
auch auf ausländische Neubürger bzw. Fach- und Führungskräfte, denn die beiden Rathäuser präsentieren sich als
vielsprachige Verwaltung, in der auf 20 Weltsprachen geantwortet werden kann.
   

Geschichten aus unserer Heimat – Rödermark

   Rödermark hat einiges zu bieten: zum Beispiel ein farbenfrohes Maskottchen, einen
„Pastor-for-Rent“ und fünf Stadtteile. main.tv Moderatorin Michelle Klein nimmt sie
mit auf eine Entdeckungsreise in die Geschichte dieser Stadt.

>> Geschichten aus unserer Heimat – Rödermark